Das Schwarze Auge, Gedankenstrang

Probiert Den SAnf

Alrik versucht, im Arenaviertel in Gareth die Orientierung wiederzufinden.

Orientierung (KL/IN/IN) schafft Alrik mit 6/15/9 zu Eigenschaftswerten von 12/11/11 und einem TaW von 2 leider nicht.

Eine geistige Karte hat er zwar im Kopf, weiß jedoch momentan nicht um die Orientierung dieser Karte in der derischen Realität. Mithilfe der erwähnten Arena als Landmarke hingegen gelingt es Alrika leichterdings, der Gruppe den rechten Weg zu weisen.

Gleich mehrere interessante Punkte illustriert dieses kleine Gedankenexperiment. Zum Einen beachtet der misslungene Talentwurf Alriks explizit die verworfene Eigenschaft (IN) und begründet den OT-Misserfolg (schlecht gewürfelt) im Spiel (der Plan ist da – nur wo genau sind wir eigentlich…). Zum Anderen bindet die Probenerleichterung Alrikas (die Spielerin greift die vom Meister beschriebene Arena auf) IT-Verhalten durch OT-Vorteile stimmig ein. Hierdurch wird Partizipation in der Welt, also eine Interaktion mit dem vom Meister Beschriebenen gefördert. Beides hilft, die umfangreichen (dreiwürfligen) Talentproben weniger als Würfelorgie und Zahlengeschubse, denn als Schnittstelle zwischen Spieltisch und -welt zu verstehen – und das auf simplem Wege.

Als Variante kann man, um die Leiteigenschaft des Talents zu betonen, stets dies zur Beschreibung heranziehen. Generell sollte situative Stimmigkeit und gegebenenfalls spannungsreichere Kürze und Prägnanz (#Kampf) Vorrang erhalten dürfen. Obwohl im Endeffekt alles Meisterentscheid guybrushthreepwooddesjenigen ist, der in der Situation gerade SL ist, hält dies mich nicht davon ab, euch ein paar Anregungen für die acht verschiedenen Eigenschaften (MU KL IN CH FF GE KO KK) zu geben, gehalten im Stile alter Point&Click-Adventures. Guybrush, Du hast es leider nicht geschafft:

  1. Mut (MU)

    1. Du spürst ein inneres Unbehagen.
    2. Dir fehlt die letzte Konsequenz.
    3. Du bist noch unentschlossen.
  2. Klugheit (KL)

    1. Du hälst dies für keine besonders gute Idee.
    2. Es gäbe sicherlich elegantere Wege.
    3. Du kannst Dich nicht an die notwendigen Details erinnern.
  3. Intuition (IN)

    1. Dein Bauchgefühl rät Dir davon ab.
    2. Du findest nicht den richtigen Kniff.
    3. Theoretisch funktioniert das.
  4. Charisma (CH)

    1. Es würde Deiner Art widerstreben.
    2. Du bist nicht überzeugend genug.
    3. Du hast Dich wohl leicht im Ton gegenüber deiner Zuhörerschaft vergriffen.
  5. Fingerfertigkeit (FF)

    1. Zu grobmotorisch.
    2. Da hast Du wohl einen Knoten in den Fingern.
    3. Diese filigrane Aufgabe bedarf mehr Zeit und Muße.
  6. Gewandheit (GE)

    1. Ein Straucheln bringt Dich aus dem Gleichgewicht.
    2. Da warst du zu langsam.
    3. Mit einem höheren Maß an Körperkontrolle wäre Dir diese Aufgabe wohl geglückt.
  7. Konstitution (KO)

    1. Du bist außer Puste – deine Kondition war auch schon einmal besser.
    2. Du hälst dem Druck nicht stand.
    3. Höher. Schneller. Weiter. Du nicht. (vergleichende Probe)
  8. Körperkraft (KK)

    1. Der Andere ist Dir körperlich einfach überlegen. (vergleichende Probe)
    2. Du bist schlicht nicht stark genug.
    3. Dir fehlt das letzte Quäntchen Kraft in beanspruchtes Körperteil. Mit einem letzten Zittern deiner Muskeln musst Du Dich dieser Aufgabe erst einmal geschlagen geben.
Advertisements
Das Schwarze Auge

Aktuelles im April

Long Time no See

Nach einer mehrmonatigen Abstinenz gibt es nun mal wieder ein schwaches Lebenszeichen von mir. Genau dieses Post-Verhalten missfällt mir stets bei anderen Blogs – doch kann ich es nun durchaus nachvollziehen, das RL ruft mancherzeits recht laut.
Was gibt es also Aktuelles?

  • Die Tobrien-Kampagne um die Invasion der Verdammten hat in Beilunk ein Ende gefunden. Eine Neue Residenz hat die Gruppe in gleicher Besetzung (OT) in Gareth gefunden. Dort geht es ein wenig zwielichter zu und es gibt Aufruhr in der Alten Gilde, während die Helden noch versuchen, sich in der großen Stadt zurecht zu finden.
    Überschattet werden diese eigentlich erfreulichen Nachrichten (Kaiserstadt, hohe Ereignisdichte, frischer Wind) jedoch von OT-Kommunikationsproblemen und einer gewissen Unregelmäßigkeit der Sitzungen – was leider maßgeblich von einer Person auszugehen scheint. Die bereits erwähnten (IT) gruppeninternen Spannungen streben hingegen einem Ende entgegen – doch steht zu befürchten, dass die OT-Spannungen (oder -Unklarheiten) den Spielspaß auf Dauer trüben.
    Als Flicken, der uns weiter in die Zukunft schauen lässt, werde ich bei der nächsten Sitzung vorschlagen, auch dann zu spielen, wenn nicht alle Spieler anwesend sind. Ihre Charaktere kenne ich gut genug, um eine Minimal-Interaktion für einen Abend gewährleisten zu können. Ja, bisher haben wir uns den Luxus gönnen können, stets mit voller Besetzung zu spielen. Zwar im letzten halben Jahr zunehmend unregelmäßig und somit zulasten der gesamten Gruppe anstatt des Einzelnen, der oder die gerade fehlt und den Ausfall begründet… vielleicht motiviert diese neue Maßnahme ja dahingehend, die Prioritäten zu klären und entweder wieder regelmäßig zu kommen oder, so schade es wäre, gar nicht mehr. Wie es hier weitergeht, wird Satinav uns weisen.
  • Nach dem Wegzug der zweiten regelmäßigen Spielrunde haben wir uns bisher genau einmal getroffen – dafür aber auch einen ganzen Tag lang. Es ging hier im Transit von Ferdok nach Gareth, um dort am Kaiserturnier teilzunehmen. Das hat allen Beteiligten einerseits gut gefallen, andererseits haben wir im Hinblick auf die damals folgenden zwei Monate, die bei zweien von vieren absolut keinen Raum für ein Treffen boten, kein weiteres Treffen ausgemacht.
  • Bei der letzten Medimops-Bestellung auf der Suche nach K.H. Witzko-Romanen fiel mir, da unverschämt günstig, Tolkiens gröte Helden in die Hände. Zwar ist es noch nicht ausgelesen, aber da es ohnehin eine mehr oder weniger lose Sammlung an Texten ist, lose verbunden durch das übergreifende Thema Hobbit (#Überraschung) und Eskapismus in einem der Texte Erwähnung findet, verdient beides eine verdienstvolle Nennung (honourable mention) an dieser Stelle. Dass das Kapitel Eskapismus damit um einen Punt erweitert wird, verzögert zwar absolut gesehen die Verfertigung, relativ wird es aber wohl schneller gehen, da nun erneut mein Augenmerk darauf liegt.
  • Ein Wort zum Sonntag am Schluss (oder ein gutes Vorhaben für das kommende Jahr?): ein Versuch an kleineren Beiträgen, dafür aber mit höherer Publikationsfrequenz.