Das Schwarze Auge, In Alarichs Gnaden

[07] In Alarichs Gnaden – Legislative Maßnahmen

In diesen schweren Zeiten braucht das Land eine bewährte Herrschaft. Einer klare Linie für die Gerechtigkeit, mit Mut und Maß vollstreckt, mag im Folgenden Kodifizierung erfahren.

Proklamation über den häuslichen Besitz

Hiermit ergeht das erste Dekret über die Gesetzgebung Zweimühlens unter erneuerter kaiserlicher Jurisdiktion und Zwölfgöttlichen Herrschaft. Rechtsverbindliche Abschriften liegen dem interessierten Bürger der Stadt zur Einsicht im Magistrat aus.

Ab dem heutigen Tage und mit unverzüglicher Wirksamkeit gelte jedes unbewohnte Haus innerhalb der Grenzen der Mauern der Stadt als direktes Eigentum der Krone. Wer beim Betreten oder der unrechtmäßigen Inbesitznahme durch häuslichen Bezug tätlich ergriffen wird, werde im Zwinger eingekerkert, bis ein ordentliches Gericht über ihn urteile.

Verbrieftes Eigentum verbleibt ebenso wie aktuell mindestens einen Mond, also den gesamten Mond TSA, bewohntes im Besitz des Eigentümers, resp. Bewohners. Nicht verbriefte Bewohner haben ihre Ansprüche unter Zeugen im Magistrat innerhalb des nächsten Mondes vorzubringen, auf dass ihnen ein vorläufiger Besitz verbrieft werde. Unverbriefter häuslicher Raum gilt ab dem Mond RAHja als direkt der Krone gehörig.

In Streitfällen entscheidet das Gericht.

Proklamation über die Gerichtsbarkeit und die Bürgerschaft

Hiermit ergeht das zweite Dekret über die Gesetzgebung Zweimühlens unter erneuerter kaiserlicher Jurisdiktion und Zwölfgöttlichen Herrschaft. Rechtsverbindliche Abschriften liegen dem interessierten Bürger der Stadt zur Einsicht im Magistrat aus.

Ab dem heutigen Tage und mit unverzüglicher Wirksamkeit gelte als rechtsscheidende Instanz und ordentliches Gericht, vor das jeder Bürger dieser Stadt geladen werden darf, der Richterspruch des Barons oder eines von ihm unter Zeugen berufenen Vertreters. Jeder Angeklagte hat das Recht, sich selbst vor dem Gericht zu verteidigen oder unter Zeugen einen Vertreter zu benennen, der für ihn sprechen möge. So der Angeklagte nicht zum ordentlichen Gerichtstermin erscheint, verwirkt er sein Recht auf Anhörung und ergibt sich dem Urteil des Richters. Einen Angeklagten daran zu hindern, zum Gerichtstermin zu erscheinen, ist ein schweres Verbrechen, das je nach schwere der Tat mit Züchtigung, Strafarbeiten, Kerkerhaft oder Hinrichtung geahndet wird. Als Zeugen möge jeder verbriefte Bürger dieser Stadt, Angehörige des kaiserlichen Adelsstandes, Geweihte des Herrn Angrosch sowie der Zwölfgötter oder, nach Maßgabe des Richters, Adeliger Vertreter anderer Reiche gelten. Dieses Dekret erweitert die im Lex Regnum kodifizierten Gesetze.

Es sei fürderhin als ordentlicher Gerichtstag der erste Praiostag eines jeden Mondes gesetzt.

Es gelte des Weiteren als Bürger dieser Stadt jeder, der eine entsprechende Verbriefung aus der Regentschaft der Landgräfin Ragna vorweisen kann und bis zum 01. PRAios dem Magistrat vorlegt. Über die Anerkennung später ausgestellter Urkunden entscheidet der Magistrat. Anspruch auf eine volle Bürgerschaft habe jeder mit einer Verbriefung nach der Regentschaft der Landgräfin, sowie ein jeder, der nachweislich zu den Freien unter der Regentschaft der Landgräfin gehörte.

Allen übrigen Einwohnern Zweimühlens zum heutigen Tage, nachweislich durch einen Wohnsitz innerhalb der Mauern dieser Stadt, sei eine vorläufige Bürgerschaft ausgesprochen. Diese ist begrenzt bis zum neuen Jahr, 1032 Bf. Sie garantiert dem vorläufigen Bürger Zugang zu seinem Haus in der Stadt und den Schutz durch die Mauern und die wehrhafte Besatzung dieser Stadt, für die die Krone Sorge trägt. Der vorläufige Bürger ist überdies zu den selben Zahlungen verpflichtet, die ein ordentlicher Bürger dieser Stadt zu entrichten hat.

Jedem, der nicht Bürger dieser Stadt ist, oder unter dem Asyl der Kirche der PERaine, dem kaiserlichen Adelsstand angehört oder unter Sonderermächtigung durch die Krone steht, was beispielsweise für höfische Bedienstete und Ehrengäste gelte, stehe es frei, der Stadt jederzeit verwiesen zu werden.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s